Kompetenzbereiche

Industrie 4.0

... ist die vierte Stufe der industriellen Revolution.

 

1.Industrialisierung
2.Automatisierung
3.Digitalisierung
4.Vernetzung
 

Mit der Verbreitung des Internets, also erst seit den Zweitausendern, ist der Faktor Wissen zur klassischen Definition der Betriebswirtschaft – Arbeit, Boden und Kapital geworden.

Heute wird Wissen in Form von Daten generiert. Die Summe der Daten aus unterschiedlichsten Quellen gewinnt immer mehr an Bedeutung  und bildet die Grundlage vieler Entscheidungen (Prozesse). Begriffe wie: “Bid Data“ oder “Internet of Thinks“ versuchten  das zu beschreiben, was auch heute noch schwer zu fassen ist – unvorstellbare Datenmengen, die neue Märkte generieren. Die Angst vor der Komplexität lässt viele Unternehmer vor diesem expansivem Zukunftsmarkt zögern.

IN DER VERGANGENHEIT ...

 

...  war es das Ziel eines Unternehmens, sein Wissen zu sichern und   eine Vernetzung mit anderen

     Marktbegleitern zu vermeiden.

...   waren Produktionsprozesse gut alleine lösbar.

...   waren Daten nur ein Mittel zum Zweck.

HEUTE ...

...   werden sie immer mehr zur Handelsware.

...   ermöglichen Datenmarktplätze neue Geschäftsmodelle.

...   ist die Logistik Vorreiter in dieser Branche. Die Vernetzung der   unterschiedlichen Logistiksysteme,

      wie bei der Bahn, Straße und   im Luftverkehr, erfordern eine zentrale Datendrehscheibe.

...   generieren Facebook, Google und auch What‘s App zu 90% ihre   Ertrage aus dem Handel der

      persönlichen Daten.

m2m-Tailors

Langmaackweg 4a

22605 Hamburg

Tel: +49 40 83293223

Druckversion Druckversion | Sitemap
(c) m2m-Tailors